Dunkle Wächter

Forum der World of Warcraft Gilde
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchen...AnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Krieger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Borakh
Hoher Wächter
Hoher Wächter


Anzahl der Beiträge : 568
Alter : 39
Main : Borakh
Anmeldedatum : 21.11.07

Charakterbogen
Klasse: Druide

BeitragThema: Krieger   Mo Okt 06, 2008 4:25 pm

Edit: Ich lasse den Text da noch mal stehen, bis jemand was Aktuelles schreibt, jedoch bitte mit Vorsicht genießen, da veraltet und so.

Ich hoffe ja, dass Khortan uns noch an seinem großen Wissen teilhaben lassen wird, doch bis dahin will ich schon einmal das zum Besten geben, was ich über den Krieger gelernt habe.

Zunächst: Wer einen Krieger spielen will, braucht Geduld. Erst auf Level 40 hat der Krieger seine guten Offensivfähigkeiten beeinander, und ab dieser Stufe kann er auch erst Platte tragen und bekommt damit langsam die pervers hohe Rüstung, die es auf den höheren Stufen zu so einem Spaß macht, ihn zu spielen. Wenn du mit 20% Leben zwei Gegner an dir kleben hast und dir deshalb überhaupt keine Sorgen machen musst, das rockt einfach.

Krieger sind vor allem als Tank gefragt und vor Nordend auch ohne entsprechende (Verteidigungs-)Skillung problemlos als Tank einsetzbar. Ggf. sollte man sich eine Tank-Equip (mit Ausdauer, Ausdauer, Ausdauer und später vor allem Verteidigungswertung) zusätzlich zur Grind-Equip (eher Stärke, Angriffskraft, (kritische) Trefferwertung und Waffenkunde) zulegen. Insgesamt muss gesagt werden, dass der Krieger in besonderem Maße mit seiner Ausrüstung steht und fällt. Angeblich soll die Waffen-Skillung weniger ausrüstungsabhängig sein als die Furor-Skillung.

Der Waffen-Krieger verwendet für das Solospiel bzw. als Damage Dealer in Instanzen eine Zweihandwaffe mit möglichst gutem Höchstschaden. Der Furor-Krieger verwendet ab Level 20 zwei Einhandwaffen, ab Level 60 dann zwei Zweihandwaffen! Tendenziell macht der Waffen-Krieger weniger Schaden als der Furor-Krieger, dafür ist er im PvP stärker. Die Verteidigungs-Skillung ist aufs Tanken optimiert und zum Leveln sehr, sehr zäh.

Den Krieger „richtig“ zu spielen, erfordert einige Auseinandersetzung mit der Materie, da er (neben erlittenem Schaden) über eigene „normale“ Treffer Wut aufbaut, die er für seine Moves benötigt. Besonders für den Waffenkrieger ist daher sehr wichtig, welche Moves den „weißen“ Schlag verbrauchen (also die Wut senken, statt sie zu erhöhen) und welche Moves den Swing Timer zurücksetzen. Quartz ist hier ein sehr nützliches Add-On. Als Damage Dealer solltet ihr euch unbedingt eure Rotation ansehen, einfach mal WoW Krieger Rotation googeln. Der Furor-Krieger ist wohl auf Level 80 eine ernstzunehmende Konkurrenz für die Todesritter, Schurken und Vergelter von Nordend.

Als Tank verwendet ihr eine Einhandwaffe und einen Schild, wobei die Einhandwaffe möglichst eine schnelle sein sollte, um Wut aufzubauen. Eure beste Möglichkeit, ein einzelnes Ziel zu tanken, ist Rüstung Zerreißen und, wenn wählbar, Rache. Später kommt der Schildschlag hinzu und ab Level 50 Verwüsten statt Rüstung Zerreißen. Rüstung Zerreißen ist bis zu 5x stapelbar und das solltet ihr auch nutzen, dadurch erhöht ihr nicht nur eure Aggro, sondern auch den Schaden eurer Gefährten. Bei mehreren Zielen Donnerknall, so oft es geht (aber auf Schafe aufpassen), und ggf. alle einmal durchtaggen, also auf jeden Gegner einmal Rüstung Zerreißen bzw. Verwüsten drauf. Es gibt auch eine sehr nützliche Glyphe, mit der Rüstung Zerreißen zwei Ziele trifft. Ferner aktiviert immer den Heldenhaften Stoß, wenn ihr genug Wut habt.

In jedem Fall gewöhnt euch an, regelmäßig den Schlachtruf (später ggf. Befehlsruf) zu machen, der hält leider nur 2-3 Minuten, bringt aber richtig ordentlich zusätzlichen Schaden für alle Nahkämpfer in der Gruppe, euch eingeschlossen.

Selbstverständlich solltet ihr euch gleich zu Anfang eine Fernkampfwaffe zulegen, die ihr zum Pullen dringend benötigt. Außerdem gibt es auf höheren Leveln Fernkampfwaffen mit sehr schönen Boni.

Eine klasse Berufswahl für Krieger ist Alchi/Kräuter, dann habt ihr über Elixiere zusätzliche Buffs und könnt beim Leveln die Heiltränke regelmäßig einplanen, dadurch werden auch Kämpfe gegen Gruppen von Gegnern machbar, womit der Krieger sonst auf den unteren Leveln leicht Probleme bekommt. Mit Bergbau/Schmiedekunst könnt ihr eure eigene Ausrüstung herstellen, doch es ist ein langer und zäher Weg. Außerdem ist Erste Hilfe für jeden Krieger Pflicht.

Edit: Etwas ergänzt und an WotLK angepasst. Leider muss man sagen, dass die Krieger zu den Verlierern von WotLK zählen, vor allem im Tank-Bereich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Krieger
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Quiet like the snow ~ Warrior Cats Kurzstory

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dunkle Wächter :: World of Warcraft :: Rassen, Klassen, Berufe-
Gehe zu: